Apfelcouscous-rezept ©istock/BackyardProduction

Das 3-Minuten-Dessert: Apfel-Couscous

ieses Dessert ist unglaublich genial, weil es so einfach ist. Schneller geht´s kaum und es ist kinderfreundlich. Wenn du keinen Apfel magst, kannst du dieses Apfelcouscous mit anderen Frucht-Sorten zubereiten.

Apfelcouscous-rezept ©istock/BackyardProduction

Süßer Frucht-Couscous?

Freunde der orientalischen Küche kennen Couscous als deftige Beilage zu Fleisch-, Gemüse- und Fischgerichten. Manchmal werden Rosinen hineingegeben.

Couscous eignet sich aber hervorragend als Nachtisch! Du kannst auch eine etwas gröbere Körnung kaufen, dann ist es für Kinder sicherer zu essen.

Rezept für Apfel-Couscous

Apfelcouscous-rezept ©istock/BackyardProduction
Drucken

Das 3-Minuten Apfel-Couscous Dessert

Blitzschneller Nachtisch, der Jung und Alt schmeckt. Einfach und vegan.
Gericht Hauptgericht, Nachspeise
Land & Region International
Keyword Apfel
Zubereitungszeit 3 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Susanne

Zutaten

  • 1 Glas Apfelsaft, natürtrüb
  • 3/4 Glas Couscous, feinkörnig

Anleitungen

  • Du kannst für unser Fruchtcouscous den Apfelsaft entweder kochen und das Couscous darin garen lassen oder bereits gekochten Couscous nehmen und ihn 2 Minuten lang im Saft einweichen.
    Eine Anleitung zum einfachen Couscous-Garen findest du weiter oben auf dieser Seite.
  • Mische den Apfelsaft einfach mit dem Couscous und gib eine kleine Prise Zimt dazu. 2 Minuten ziehen lassen.
  • Tipp: Richtig lecker wird die Nachspeise mit frischen, geschmorten Apfelschnitzen. Dazu Apfelstücke mit Apfelsaft aufkochen, weich werden lassen und das Ganze zu einem herrlichen Dessert erweitern.
  • Serviere deinen Apfel-Couscous warm.

    Guten Appetit!
Apfelcouscouse-rezept

©istock/AnjelaGr[/caption]

Wie bereite ich Couscous richtig zu?

Das Geheimnis eines fluffigen Couscous liegt in der richtigne Menge an Flüssigkeit und dem Abdecken. Oft wird auf der Packung empfohlen, das Couscous mit Öl in einem Topf zu kochen.

Nie mehr ohne Hefe!

”Hefebüchlein”

Mach deine Hefe einfach selbst.
In diesem E-Book erfährst du in 15 Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie es geht.
Auf 45 Seiten erfährst du alles, um Hefe zu Hause herzustellen.

Das ist aber völlig unnötig, darüber hinaus brennt Couscous schnell an.

Spar dir den Kopfschmerz und bereite dein Couscous so zu: 
  1. Koche die Flüssigkeit für dein Couscous auf. Du mußt nichts abmessen, einfach genug davon in einen Topf oder Wasserkocher (wenn Wasser).
  2. Fülle die rohen Couscous-Körner in eine flache Schüssel oder Topf mit geraden Rändern.
  3. Wenn das Wasser kocht gießt du es in den Behälter mit den Körnern. Fülle etwa 1 cm (ca. ein Daumennagel breit) über das Couscous hinaus auf. Die Oberfläche des Wassers soll also 1 cm höher sein als das Couscous.
  4. Decke alles dicht ab und lass es einfach so stehen.
  5. Nach ca. 5-10 Minuten ist dein Couscous fertig gezogen und kann mit einer Gabel aufgelockert werden!
Apfel couscous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.